Branding-Grundlagen legen

Im Markenworkshop legen wir den Grundstein für den Aufbau Eurer Marke. Schritt für Schritt durchlaufen wir den Markenentwicklungsprozess und beraten zu den Konsequenzen verschiedener Entscheidungen. Gemeinsam erschaffen wir eine Marke, die Resonanz erzeugt. Das Ziel des Markenworkshops: Eure eigenständige und einzigartige Markenidentität zu kreieren.

  • Identifiziert und artikuliert, was Euch von der Konkurrenz unterscheidet
  • Schafft eine ausgezeichnete Grundlage für Eure eigenständige Markenidentität
  • Baut eine wirkungsvolle Präsenz und einen positiven ersten Eindruck auf
  • Profitiert von einer Marke, die sich einbrennt

Mögliche Markenworkshop Inhalte

Kunden

Markenstrategie-Modelle

Wir verwenden verschiedene Branding-Modelle in unseren Brand Workshops, um stringente und kohärente Marken zu schaffen. Dieses Vorgehen garantiert Konsistenz für Eure Markenidentität. Sowohl intern als auch extern.

  • Golden Circle

    Zur Identifikation und Kommunikation des Kerns einer Marke nutzt man Simon Sineks Golden Circle, der sich auf das «Warum», das «Wie» und das «Was» konzentriert.

  • Identitätsprisma

    Durch das Identitätsprisma nach Kapferer können Marken über sechs zentrale Aspekte erfasst werden: Persönlichkeit, kulturelle Prägung, die Art der Beziehung, das Reflexionsbild, die Selbstdarstellung und die physische Beschaffenheit der Marke.

  • Brand Key

    Mit dem Brand Key werden essenzielle Bestandteile einer Marke, darunter Werte, Vision, Persönlichkeit, die anvisierte Zielgruppe und das Nutzenversprechen, bestimmt, was zu einer klaren Marktpositionierung führt.

  • Brand Wheel

    Das Brand Wheel ermöglicht es, die verschiedenen Aspekte einer Marke, einschliesslich ihrer Werte, Vision, Mission, Persönlichkeit, Zielgruppe und Positionierung, zu visualisieren und zu verbinden.

  • Markensteuerrad

    Mit dem Markensteuerrad wird die strategische Positionierung einer Marke gesteuert, indem vier Kernbereiche betrachtet werden: Markt, Zielgruppe, Wettbewerb und die Eigenheiten der Marke.

  • Archetypen

    Das Archetyp-Modell von Carl Jung ist ein Konzept von global anerkannten Charakteren, die spezifische Verhaltensmuster repräsentieren. Es wird zur Charakterisierung von Marken genutzt.

Ko-kreative Methoden

Wir setzen verschiedene Methoden ein, um gemeinsam mit Euch innovative Lösungen zu entwickeln. Dieses Vorgehen fördert die Zusammenarbeit und stellt sicher, dass das Ergebnis Eure Identität authentisch widerspiegelt.

  • SWOT-Analyse

    Die SWOT-Analyse ist ein strategisches Planungsinstrument, das Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken identifiziert. Sie ermöglicht es, informierte Entscheidungen zu treffen.

  • Kreativitätstechniken

    Kreativitätstechniken zielen darauf ab, den Denkprozess zu stimulieren und neue, innovative Lösungen oder Ideen zu generieren. Sie fördern das divergente Denken und unterstützen, unkonventionelle Ansätze zu entwickeln.

  • Moodboards

    Ein Moodboard ist eine visuelle Zusammenstellung von Bildern und Texten, die eine bestimmte Stimmung vermitteln soll. Es wird genutzt, um Ideen und Visionen anschaulich zu machen sowie abzustimmen.

  • Gegenpol-Regler

    Die Gegenpol-Regler werden genutzt, um Eure Marke zwischen gegenübergestellten Polen zu verorten. Dabei werden Schlüsselattribute der Marke in Relation zu gegensätzlichen Eigenschaften gesetzt.

Grundlagenwissen und häufige Fragen

  • Wer sollte am Markenworkshop teilnehmen?

    Als Branding Agentur und Corporate Identity Agentur wissen wir, wie wichtig es ist, Schlüsselpersonen aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens zu beteiligen, die zur Entwicklung und Umsetzung der Markenstrategie beitragen können. Die Auswahl der Teilnehmer sollte darauf abzielen, ein umfassendes Verständnis für alle Aspekte der Marke zu gewährleisten. Folgende Personen sollten in Betracht gezogen werden:

    Geschäftsführung: CEO und ggf. weitere Geschäftsführungsmitglieder sind entscheidend, da sie die strategische Richtung vorgeben und die notwendigen Ressourcen für die Markenführung bereitstellen.

    Marketing- und Branding-Verantwortliche: CMO und Schlüsselpersonen im Marketing, die direkt mit der Markenentwicklung und -kommunikation betraut sind, bringen wertvolle Einblicke in die Markenpositionierung und Zielgruppen.

    Produktmanagement: Personen aus dem Produktmanagement können wichtige Informationen über die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens beitragen, die für die Markenidentität zentral sind.

    Vertrieb: Mitarbeiter aus dem Vertrieb bringen direktes Feedback von Kunden und können aufzeigen, wie die Marke im Markt wahrgenommen wird.

    Kundenservice: Vertreter des Kundenservice bieten Einblicke in Kundenbedürfnisse und -erwartungen sowie in Bereiche, in denen die Marke möglicherweise nicht den Erwartungen entspricht.

    Human Resources: HR kann dazu beitragen, die Marke intern zu verankern und sicherzustellen, dass die Mitarbeiter als Botschafter der Marke fungieren.

  • Wann ist ein Markenworkshop sinnvoll?

    Ein Markenworkshop ist besonders sinnvoll in Situationen, die eine klare Definition, Neuausrichtung oder Verstärkung der Markenidentität erfordern. Diese Situationen können vielfältig sein, doch einige Schlüsselmomente sind:

    Neugründung: Beim Aufbau eines neuen Unternehmens oder einer neuen Marke bietet ein Markenworkshop die Gelegenheit, von Beginn an eine klare Markenstrategie zu entwickeln.

    Rebranding: Wenn eine Marke sich neu erfinden oder aktualisieren muss, um relevant zu bleiben oder ihre Positionierung zu ändern, ist ein Brand Workshop der ideale Rahmen, um diese Transformation zu gestalten.

    Markterweiterung: Bevor ein Unternehmen in neue Märkte oder Segmente expandiert, hilft ein Markenworkshop dabei, die Markenstrategie entsprechend anzupassen und zu schärfen.

    Produkt-Launch: Die Einführung eines neuen Produkts oder einer Dienstleistung kann von einem Marken-Workshop profitieren, um die Markenkommunikation und -positionierung abzustimmen.

    Veränderungen im Wettbewerbsumfeld: Bei signifikanten Veränderungen im Markt oder bei den Wettbewerbern kann ein Markenentwicklung Workshop helfen, die Markenstrategie zu überdenken und anzupassen.

    Interne Veränderungen: Grosse interne Veränderungen wie Fusionen, Übernahmen oder Restrukturierungen können einen Markenworkshop erforderlich machen, um die Markenidentität neu zu definieren oder zu vereinheitlichen.

    Leistungsprobleme: Bei festgestellten Diskrepanzen zwischen Markenversprechen und Kundenerfahrung oder wenn die Marke an Relevanz verliert, bietet ein Markenworkshop eine Plattform, um Probleme zu identifizieren und Lösungsstrategien zu entwickeln.

    Image-Schaden: Wenn eine Marke einen Image-Schaden erleidet, sei es durch negative Presse, soziale Medien, Produktfehler oder interne Skandale, ist ein Brand Workshop entscheidend, um Strategien für das Krisenmanagement und die Wiederherstellung des Markenimages zu entwickeln.

  • Welchen Nutzen hat Branding?

    Marken für Herz und Kopf

    Branding verleiht Marken Charakter. Das so bekräftigte Vertrauen bewirkt, dass mehr Interessenten sich für Eure Marke entscheiden. Im Branding Workshop entwickelt Ihr Eure Marke mit Charakter.

    Tiefe Freund­schaften knüpfen

    Identifiziert sich Eure Zielgruppe mit der Marke und freundet sich damit an, entsteht eine starke Bindung ähnlich einer Freundschaft. Erarbeitet im Branding Workshop, wie Ihr Identifikationspunkte für die Zielgruppe bietet.

    Klare Werte vertreten

    Verbindet Emotionen und Assoziationen mit Eurer Marke. Verkörpert, die Träume Eurer Zielgruppe, sie werden es lieben. Im Markenpositionierungs Workshop gestaltet Ihr eine Marke, die Zielgruppen anspricht.

    Bedürfnisse der Zielgruppe kennen

    Spreche die Sprache, die Deine Zielgruppe versteht. Adressiere deren Bedürfnisse und überzeuge eher mit Euren Lösungen. Erhalte im Rahmen des Branding Workshops ein tieferes Verständnis für Eure Zielgruppen.

    Mit Klarheit zur Einmaligkeit

    Durch klare Abgrenzung von der Konkurrenz erreicht Ihr nicht nur Alleinstellung – Ihr nehmt Eure Marke aus dem direkten Vergleich.

  • Welchen Nutzen hat ein Markenworkshop?

    Neue Sichtweisen: Die Marke aus der Perspektive der Kundinnen und Kunden sehen: Wir als Markenberater gleichen die interne Sicht mit der Aussenwahrnehmung ab.

    Inspiration: Verborgene Stärken der Marke aufdecken – oft verbirgt sich mehr hinter einer Marke, als im Alltag erkennbar ist. Die Markenstrategie Beratung ermöglicht eine gemeinsame Neuentdeckung der Markenenergie.

    Engagement: Die Bindung zur Marke vertiefen und Botschafterinnen und Botschafter aktivieren, indem Mitarbeitende in den Entwicklungsprozess integriert werden.

    Richtungsweisung: Die Markenidentität dient als Vorlage für alle Kommunikationsmassnahmen – sie bietet tägliche Orientierung und fungiert als Richtschnur für strategische Markenentscheidungen.

    Gemeinsames Verständnis: Ein Branding-Workshop ist ein effektiver Weg, um die Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen – inhaltlich, fachlich, kulturell und persönlich – zu erproben und legt das Fundament für ein passendes Markendesign.