Brand Behavior ·

Brand Behavior – das Verhalten einer Marke gegenüber dem Publikum

Als Brand Behaviour bezeichnet man das Verhalten einer Marke die im Unternehmen aber auch in der Öffentlichkeit wahrnehmbar sind.

Brand Behavior – das Verhalten einer Marke

Unter Brand Behavior – oft auch Markenverhalten genannt – versteht man das Verhalten und Benehmen einer Marke. Das Brand Behavior definiert aber auch seiner Philosophie sowie denen Ziele.

Wir sprechen auch von den wahrnehmbaren Aktivitäten der Marke, welche durch die Anspruchsgruppen (Mitarbeiter, Aktionäre, Medien) getätigt werden.

Markenverhalten ist die Art und Weise, wie sich Marken verhalten, um eine nachhaltige Beziehung zu ihren Kunden aufzubauen. Marken suchen nach Möglichkeiten, authentischer, transparenter und sympathischer zu sein.

Einige Beispiele für Markenverhalten sind

  • Ehrlichkeit darüber, was in die Produkte, die sie verkaufen, einfliesst
  • Interaktion mit Kunden in den sozialen Medien
  • Transparenz darüber, woher ihre Produkte kommen
  • Personalisierter und individualisierter Kundenservice

Mehr zum Thema Branding findest Du in unserem kostenlosen Branding Leitfaden.

Nutzen & Vorteile vom Brand Behavior

Es gibt viele Vorteile des Markenverhaltens. Ein Unternehmen kann dies zu seinem Vorteil nutzen und seinen Kundenstamm vergrößern. Dies liegt daran, dass es dem Unternehmen ermöglicht, sympathischer und freundlicher mit seinen Kunden umzugehen.

Dies ist eine sehr effektive Form des Marketings, da die Kunden das Gefühl haben, eine persönliche Verbindung zum Unternehmen zu haben. Es erhöht auch die Kundenbindung, weil sie das Gefühl haben, dass sich das Unternehmen um sie als Individuum kümmert. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Zukunft bei diesem Unternehmen einkaufen.

Vorteile des Markenverhaltens sind die positiven Auswirkungen, die die Marke eines Unternehmens auf Kunden und Interessengruppen hat.

Die Vorteile des Markenverhaltens können in zwei Kategorien eingeteilt werden:

  • Greifbare Vorteile: Dies sind die Vorteile, die für Kunden oder Stakeholder klar und leicht erkennbar sind.
  • Immaterielle Vorteile: Dies sind die Vorteile, die von Kunden oder Stakeholdern möglicherweise nicht gesehen oder gefühlt werden, sich aber dennoch positiv auf sie auswirken können.

Möchtest Du erfahren, sobald wir neue Beiträge zum Thema Brand Behavior und Marketing veröffentlichen? Hinterlasse Deine E-Mail-Adresse und wir informieren Dich über neue Beiträge. Jetzt eintragen